GERMAN Facebook verbietet spezifisches Chemtrail-Tank-Foto; Putin erinnert beim Krim-Anschluss an die deutsche Wiedervereinigung 1990; ist Putin ein Held?

by John de Nugent on March 25, 2014

(For blog in English look right)

…..Bekanntmachung

Ich beginne bald mit einem zumindest zehnminütigen wöchentlichen “Amerika-Report” auf deutsch, um US-Ereignisse aus der Sicht eines amerikanischen und zugleich extrem deutschfreundlichen Nationalsozialisten und Aktivisten zu deuten.

Ich war in den letzten Wochen zweimal im iranischen Fernsehen zum Israelthema

jdn-press-tv-22-jan-2014-2Da die BRD die Meinungsfreiheit grundgesetzwidrig enorm einschränkt und zahlreiche Tabuthemen kennt, werde ich über das Judenproblem, den Holocaust und das Dritte Reich eher alleine referieren, dafur umso unerschrockener. Auch unter den hiesigen Antisemiten gelte ich als Scharfmacher — LOL.

Ich habe auch vor, deutsche Gäste zu interviewen, die zu deutschen Ereignissen Stellung nehmen können und mir Fragen zu Amerika und zu meinen Bestrebungen zur Befreiung Deutschlands von Amerika aus stellen wollen. Wenn Judmerika im Chaos versinkt, dann erst kann Deutschland frei werden!

.

jdn-on-radio

.

…..Facebook schlägt wegen EINES Lichtbildes Alarm!

Mein mehrteiliges Präsidialvideo (auf englisch) beginnt nach der Einführung mit dem Thema Chemtrails, da ich diese für 1) äußerst gefährlich und zugleich 2) äußerst sichtbar halte.

Ich halte eine Revolution wegen Chemtrails für fast undurchführbar, da die Wirkung dieser “Chemiepfade” auf die Willenskraft derart lähmend wirkt und nur Depressionen und Resignation, Verzagtheit und Defätismus hervorruft.

Wildes Doppelsprühmanöver der verbrecherischen Chemtrailer ober Puchheim am 2. Januar 2014!

Videos To Launch A Movement Part 1 My American colonial ancestry, Marine Corps service and education; the truth about those “chemtrails” in the sky

Nun bekomme ich die Email-Eilmeldung, dass dem bekanntesten Chemtrail-Forscher der VSA, Dana Wiginton von http://www.geoengineeringwatch.org/facebook-user-account-frozen-after-posting-photo, das Facebook-Konto wegen seiner Veröffentlichung gerade dieses einen Chemtrails-Fotos geschlossen wurde!

Mark Zuckerberg, Milliardär und Besitzer von Facebook

mark-zuckerberg.side-nose(1)

Vielsagend und “ohne Worte”!!! Außen Passagier-Linienflugzeug, innen Gifttanks und Schläuche!

chemtrail-tanks-inside-passenger-jet

…..Zuckerbergs Schergen blocken einem amerikanischen Schwarzen die Sicht auf ein Foto nichtweißer Waffen-SS-Männer

.

Ein schwarzer Geschäftsmann, der sich mit dem Gedanken trägt, mich öffentlich (als pro-weißen Aktivisten!) im Kampf gegen den Zionismus zu unterstützen,  war gestern durch eine Grafik etwas verletzt, die ein anderer auf meine Facebook-Seite gestellt hatte, die Schwarze als Untermenschen zeigte.

Ich sagte ihm, dass ich erstens jene üble Grafik gelöscht hatte, was stimmt, und zweitens, dass es auf meiner Facebook-Seite von mir eine Grafik gibt, die von mir genehmigt worden war, die beweist, dass der Nationalsozialismus niemals Nichtweiße diskriminierte. Sie zeigt Nichtweiße als unter der NS-Elite, als Waffen-SS- und Wehrmachts-Angehörige und in deutscher Uniform!

 ns-not-viewed-colored-people-as-subhumans

.

Ich empfahl ihm, sich diese Grafik auf meiner FB-Seite anzusehen. Er rief mich an, um zu sagen, er könne sie aber gar nicht sehen! Ich war darüber für einige Sekunden baff.

Ich schickte ihm daraufhin diesen Screenshot, um ihm zu zeigen, dass Facebook spezifisch IHM, und nur IHM, gerade WEIL er als Schwarzer zu Hitler und dem NS eine aufkeimende Neigung hat, die Sicht dieser Grafik verwehren wollte!

Die Grafik befindet sich zw. einer von übler moderner Musik (mit einem Knopf) und einer, die eine  griechische Götterstatue zeigte.

Aber dieser Afro-Amerikaner konnte — adurfte — sie nicht sehen! Der Jude Zuckerberg und seine LAKAIEN WOLLTE IHN GEGEN MICH AUFBRINGEN, WAS IHNEN JEDOCH NICHT GELANG!

facebook-march-25-2014-jdn-page-ns-not-subhuman.

….KenFM verteidigt Putin und Russland! Und bekämpft die “Teile und herrsche” Strategie der Bankster! Mutig, der Mann!
.

.

Karikatur: die Einfluss-Sphären von Onkel Sam und vom Russenbären …

us-influence-sphere-russian-sphere US: “Heh, für wen halten Sie sich denn?”

.

….Wladimir Putin zur Krimfrage und dem Recht auf ethnische Einheit von Russland so wie von Deutschland

 

 

“Und was antworten die Deutschen darauf?”

Um an diese letzte Frage des Redeausschnitts Putins anzuknüpfen: Die Deutschen, besser gesagt die “deutsche Politik” (die ja überhaupt nicht die Mehrheit des deutschen Volkes repräsentiert, es vielmehr verrät und sogar ganz bewußt Kriege heraufbeschwört) antwortet darauf mit Drohungen und Sanktionen, so undankbar und vergessen sind sie also, was unsere damalige “Wiedervereinigung” (= Mauerfall und Grenzenöffnung) betrifft. Ob sich das nicht noch bitter rächen wird?

Ich finde, Putin hat absolut Recht mit dem, was er in diesen knapp 2 Min. sagt, und beleuchtet auch die Situation anderer Völker in vergleichbarer Weise, damit nicht heuchlerisch mit verschiedenerlei Maß gemessen wird.

Putin wendet sich an das Deutsche Volk (Video folgt):

 

https://www.youtube.com/watch?v=6rVETucNhOY [1:50 Min.]

 

 …..Ansagerin bei Russland 24 sagt, die Juden haben den Holocaust selbst provoziert

Rapide Google-Übersetzung: http://translate.google.com/translate?sl=en&tl=de&js=n&prev=_t&hl=en&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fwww.jta.org%2F2014%2F03%2F25%2Fnews-opinion%2Fworld%2Frussian-tv-anchor-says-jews-brought-holocaust-on-themselves

 

.

 

…..Russischer Politologe erklärt uns mit Klarsicht Erdogan, die Türkei, Putin und Russland als die Zielscheiben Judmerikas

.
Einführung:
Gegen Wladimir Putin wird jetzt in der Judenpresse und im FS der VSA unaufhörlch gehetzt. Soeben erschien diese Grafik:
“Putin ist kein Hitler — Putin ist der Antichrist!”
Julius-Granstrom-Putin-is-not-next-Hitler-he-is-Antichrist

Quellen: 1) http://morbusignorantia.wordpress.com/2013/06/19/fragen-an-den-russischen-politologen-jewgenij-fedorow/ und 2) auch

http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2013/06/fragen-den-russischen-politologen.html

 

jewgeni-fjodorowJewgenij (= Eugen) Fedorow (Foto rechts) ist russischer Politiker, Abgeordneter der Staatsduma [ = Bundestages] der Russischen Föderation während vier Legislaturperioden (1993-1996, 2003-2011, 2011 bis heute), der Vorsitzende des Komitees für die Wirtschaftspolitik und das Unternehmertum der Staatsduma.

Einiges_Russland-edinaya-rossiyaMitglied des Zentralen Politrates der Partei “Einiges Russlands” (Logo links). Der Ordentliche Staatliche Berater der Russischen Föderation.

Er ist unter anderem auch der Begründer der Bewegungen „Nationale Befreiungsbewegung“ und „Die Volksfront“, als auch einer der Gründer der Partei „Der nationale Kurs“. Er ist Veteran des Krieges in Afghanistan (1979-1989). Er ist außerdem Erfinder und hat mehr als 40 Patente auf seine Erfindungen.

Des Weiteren das Interview – absolut lesenswert, sagt Maria Lourdes!

Frage: In der Türkei passieren zurzeit sehr merkwürdige Dinge. In der Hauptstadt der Türkei unter dem Vorwand der Abholzung eines Parks kommt es zu ziemlich breiten Volksaufständen. In Russland konnten wir trotz der Vernichtungen von Parkanlagen und dem Aufbau stattdessen großer Einkaufszentren keine solchen Entwicklungen feststellen. In der Türkei passiert es aber. Was ist Ihre Einschätzung hierzu?

Fedorow: Nun, zuallererst haben die Parkanlagen damit natürlich nichts zu tun, zweitens schauen Sie doch auf die Reaktion der USA und ihrer europäischen Satelliten. Erdogan wurde sofort von allen Seiten angefahren, er würde zu hart mit den Protestierenden umgehen. Das ist doch das Vorgehen nach dem Standard-Drehbuchszenario, das auch ähnlich durchgeführt wurde: z.B. in der Ukraine; einige Versuche davon in Russland auf dem Bolotnaja-Platz (wörtlich „der Sumpfplatz“ – Anm. d. Übers.); in Pakistan, wo die Amerikaner damals ihren treuen Verbündeten Musharraf abgesetzt hatten, in dem sie ihn durch einen anderen „ihrer“ Präsidenten ausgetauscht hatten; in Ägypten, wo der Präsident doch auch ein Verbündeter der Amerikaner gewesen ist.

Sie (die Amerikaner) sind mit der Situation unzufrieden, nach der viele der Staaten, sogar ihre sprichwörtlichen Satelliten, Ihre Befehle nicht mehr auszuführen bereit sind. Also sind das die sogenannten Säuberungen in den eigenen Reihen. Erdogan hat sich dem Befehl, Syrien anzugreifen, widersetzt gehabt, das ist soweit ganz klar. Er hatte das wegen der innerpolitischen Situation in der Türkei selbst getan. Deswegen sagten die Amerikaner darauf:

„OK, du gehörst zwar zu uns, bist also unser Verbündeter, unser Vasall, aber da du den Status eines Vasallen hast, ersetzen wir dich hiermit durch einen anderen Vasallen. Aus dem Grunde aber, da du nicht von selber gehen willst, helfen wir dir auf die Sprünge mit Hilfe einer Straßenrevolution.“

Das ist also ein ausgearbeiteter Mechanismus. Sie haben die Ausgaben für den Bau von Panzern und Raketen etwas verringert und gaben dieses Geld für die Manipulationen der politischen Prozesse in Russland, Türkei, Ägypten, Libyen, einigen europäischen Ländern, wo man ihre Spuren ebenfalls feststellen kann. Das Ganze ist also so eine Art von Terror, eine Art von Bestrafungsaktion.

Frage: Für einen Machtwechsel?

Fedorow: Sie brauchen keinen Machtwechsel. Die Türkei ist ja bereits ihr Vasall. Die Türkei möchte aber nicht zu einem fanatischen Vasallen mutieren, d.h. entgegen den eigenen innerpolitischen Interessen Syrien angreifen und somit die Existenz des eigenen Staates in Frage stellen. Deswegen möchten die Amerikaner Erdogan ersetzt haben, das ist schon mal ganz klar. Aus dieser Erwägung heraus hat man bereits einen Teil der Söldner aus Syrien nach Türkei überstellt und in entsprechenden Lagern untergebracht, um dadurch die Aufrührer [gegen Erdogan], falls nötig, durch bewaffnete Kampfeinheiten zu verstärkten.

Erdogan hat nur zwei Auswege aus dieser Lage.

Erstens, die Verstärkung seiner Beziehungen zu Russland, dafür hat er nämlich den entsprechenden Draht zu Putin. Er muss also eine geopolitische Wahl vom historischen Konkurrenzcharakter treffen, damit es auch möglich würde, ihn unter den entsprechenden Schutz zu stellen.

Oder aber zweitens, sich wieder den Amerikanern zuwenden, ihnen zu Füßen fallen und ihnen dabei schwören, dass solches Benehmen seinerseits nicht wieder vorkommen werde, dass er also wieder gut und brav sei. Natürlich wird er dabei die von ihm in diesem Falle verlangten Personalumstellungen in seinem Kabinett, in den Ministerien durchführen müssen. Kurz und gut, er wird sich vollständig unterwerfen müssen.

Durch die zweite Möglichkeit würde seine Absetzung seitens der Amerikaner, in welcher Form auch immer, für ca. 1-2 Jahre aufzuschieben sein, denn die Amerikaner lassen keinen ihrer Agenten zu lange gewähren.

Frage: Agenten, die Ihnen einmal zu widersprechen die Frechheit hatten?

Fedorow: Ja, genau, die mit ihnen bereits früher in irgendeiner Weise in Konflikt geraten sind oder etwa ungehorsam wurden. Deswegen würde ich meinen, dass falls Erdogan sich als einen wahren Träger des türkisch-osmanischen Geistes versteht, er unbedingt ein Bündnis mit Russland eingehen muss, was schon immer das traditionelle Verfahren zum Schutz gegen die Aggression von außen gewesen ist.

Frage: Aber die Türkei ist doch ein Mitglied der NATO.

Fedorow: Na, und?

Frage: Dann wird die Türkei doch nur noch stärker von allen Seiten beschossen werden.

Fedorow: Die Türkei wird bereits verstärkt beschossen. Des Weiteren stellt sich nur die Frage, ob Erdogan diesen Beschuss als einen zur grundsätzlichen Vernichtung oder als eine leichte Bearbeitung mit der Knute zur Erzwingung des nötigen Verhaltens auffasst. Ich meine, das ist das erstere, also die gezielte Vernichtung, denn die geopolitischen Vorgänge zwingen die Amerikaner im Moment ihre ganze Macht und ihre ganze Kraft auf eine Karte zu setzen. Sie haben keine Zeit mehr, irgendwelche Spielchen zu spielen. Ihnen bleibt in Bezug auf die anderen nur das folgende Vorgehen: bist du kein Vasall, so wirst du vernichtet, bist du ein schlechter Vasall, wirst du ebenso vernichtet – das ist also im Moment die Logik ihres Vorgehens.

Frage: Warum hat Erdogan keine Folge geleistet? Hat er die momentane Schwäche der Amerikaner wahrgenommen?

Fedorow: Nein, es ist einfach so, dass er die Verantwortung für sein Land übernommen hat, sein Land hat eigene Interessen, diese Interessen wachsen und müssen entsprechend verfolgt werden. Die Türken haben ja auch wie Russland ihre eigene Nationalen Befreiungsbewegung in Bezug auf die Amerikaner, nur eines auf die Türken abgestimmten Typus.

Frage: Ihrer Innenpolitik entsprechende?

Fedorow: Ja, natürlich. Es gibt diese Befreiungsbewegungen in allen Ländern, z.B. auch in Deutschland, wir kriegen das doch mit. Erdogan, oder sagen wir, eine jede führende Persönlichkeit jedes beliebigen Landes, das den Status eines Vasallen hat (denn die Türkei hat ja nicht den Status einer Kolonie, sondern eines Vasallenstaates), möchte natürlich nicht diesen Status innehaben, spricht es aber direkt nicht aus. Deswegen wurde von den Amerikanern dieses System des schnellen Wechsels von Präsidenten installiert, damit die neuen Präsidenten es nicht schaffen, genügend an politischem Gewicht für sich und ihr Land zu gewinnen, um damit die Interessen der eigenen Nationen verfolgen und realisieren zu können. Auf Dauer wollen das natürlich zwar alle Staaten tun, denn kein Staat möchte, dass mit ihm auf diese Weise umgesprungen wird. Nur, die einen versuchen diesen Zustand zu ertragen, besonders die, die gerade erst zur Macht gekommen sind, die anderen aber weniger…

Deswegen fahren die Amerikaner diese Strategie, die da heißt,

„verhaue die Eigenen, damit die Übrigen Angst vor dir haben“,

d.h. dass sie einerseits die Disziplin bei ihren Vasallenländern zu erhalten, andererseits die Bestrafungsaktionen gegenüber den anderen Ländern durchzuführen suchen, um die Idee der Einpolwelt (des sogenannten Weltstaates – Anm. d. Übers.) durchzubringen und ferner die Interessen des amerikanischen Imperiums damit zu schützen.

Frage: Und was meinen Sie zu dem Aufruhr in Schweden vor nicht langer Zeit, als aus einem ähnlich unbedeutendem Anlass, dem Mord an einem Verrückten, die Einwohner Stockholms und Umgebung, als auch anschließend vieler anderer Städte kopfstanden.

Fedorow: Da haben doch die Migranten oder etwa ihre Nachfahren einen Aufstand veranstaltet. Sie müssen verstehen, dass der politische Kampf sich überall auf der Welt verschärft, das müsste doch allen bereits klar geworden sein. Ich kann leider nicht genau sagen, wer steht dabei hinter der ganzen Sache, da man ja dafür die genauen Umstände, die Lage und die Kräfteverhältnisse sich vor Augen führen müsste, die Informationen der analytischen Dienste bräuchte man ebenfalls dafür… Ich denke, dass unsere Nachrichtendienste genauere Informationen dazu haben und diese dem Präsidenten auch entsprechend melden. Es ist aber klar, dass weltweit nationale Befreiungsbewegungen zum Kampf ansetzen, wie z.B. die Bewegung der Antiglobalisten, die ja auch nicht aus den eigenen Kräften schöpfte, sondern ganz klar auf die Finanzierung seitens bestimmter nationalorientierter Regierungen, Eliten oder Geschäftskreise, die es leid waren, den Amerikanern hinterherlaufen zu müssen, angewiesen war. Diese Prozesse verschärfen sich also von Tag zu Tag immer mehr.

Es ist unter anderem auch klar, dass europäische Migrationspolitik von den Amerikanern ausschließlich zur Vernichtung europäischer Nationalstaaten eingeführt wurde.

Seien doch diese ihre Verbündeten oder nicht, die Aufgabe, die die Amerikaner sich gestellt haben ist, die europäischen Nationalstaaten zu beseitigen, denn danach werden diese ganz sicher nicht in der Lage sein, ihre Stimmen gegen ihren Souverän – Washington – zu erheben.

Frage: Im Moment sind die Ereignisse in Machatschkala (Russland, Dagestan – Anm. d. Übers.) breit im Gespräch. Ich meine die Festnahme des Bürgermeisters. Die einen meinen, dass diese zu einer Verschärfung des Kampfes zwischen den hiesigen Clans beiträgt, die anderen meinen, endlich habe die Regierung etwas für den Kampf gegen den Separatismus unternommen gehabt. Wie sehen diese Ereignisse von Standpunkte unseres Kampfes für unsere Souveränität…

Fedorow: Ich denke, dass man alle heutigen Ereignisse in Russland vom Standpunkt des 3-4-jährigen Putin-Planes zur Wiederherstellung der russischen Souveränität betrachten sollte. So sieht die ganze Logik des Geschehens, der strategische Kurs nämlich aus: die Nationale Befreiungsbewegung der wir angehören, in der wir kämpfen, gehört zu dem Aufgabenbereich des Kampfes direkt auf dem Schlachtfeld, also auf den Straßen; es gibt aber zusätzlich dazu den Offscreen-Teil, den hinter den Kulissen, den verborgenen Teil.

Z.B. wenn der stellvertretende Minister für Kultur abgesetzt wird, dafür dass er ein Agent der USA ist, wobei dieses Problem von Hauptvertretern der Fraktionen in der Staatsduma direkt so angesprochen wurde und die Sachen öffentlich bei ihren Namen genannt wurden. Oder nehmen wir die Absetzung Surkows, es war ja klar, dass er deswegen seinen Posten verlor, da er der Prozessbeobachter seitens der USA innerhalb der Regierung gewesen ist, wobei nur unklare Gründe für seine Absetzung der „Öffentlichkeit“ vorgestellt wurden, in der Art: „Warum? Na, halt, aus Gründen… sagen wir mal, auf Wunsch. Und Tschüss!“

Bis jetzt lautet die offizielle Stellungnahme nicht als klare Aussage dergestalt, Sie würden abgesetzt, weil Sie ein Agent, Kollaborationist (Unterstützer der feindlichen Besatzungsmacht – Anm. d. Übers.), also ein Abgestellter der Okkupationsmaschinerie der USA seien. Manchmal sagt man es nicht so direkt, aber diese Position tritt bereits klar zu Tage. Oder z.B. das Treffen Putins mit den Abgeordneten der Duma, als Putin sagte, dass falls die amerikanischen Agenten die Staatsduma verlassen würden, würde er das soweit nur begrüßen, sie würden dafür seine Achtung genießen, sie könnten als gute Kollegen auseinandergehen.

Frage: Wann war das?

Fedorow: Das war gerade vor einer Woche in Sotschi. Putin traf mit den Hauptvertretern der Fraktionen zusammen und besprach mit ihnen das Gesetz über die ausländischen Agenten und die Vermögen im Ausland. An der Stelle müsste man zwischen den Zeilen lesen können. Die Auslandsvermögen der Abgeordneten sind ja ein eindeutiges Mittel zur ihrer direkten Manipulation. Später in den Schulbüchern zur Geschichte wird es auch genauso stehen: „Er versammelte also die Abgeordneten und bat die amerikanischen Agenten, freiwillig ihre Posten zu verlassen.“

putin-sailor-uniform

Noch hättet ihr also die Möglichkeit, war das Signal. Viele haben dieses auch richtig aufgefasst. Also ist es der Versuch einer sanften Verdrängung der ausländischen Agenten aus den Regierungsstrukturen gewesen. Dasselbe betrifft Kräfte Surkows und Fedjakins innerhalb der Regierung. Ich kann Ihnen versichern, dass es bald noch mehr Fälle von Amtsabtretungen seitens der direkten Agenten der USA geben wird.

Frage: Fälle, die hochkarätig sein und breit bekannt werden würden?

Fedorow: Ob die Bekanntmachung dieser Fälle weite Verbreitung findet, hängt von dem [russischen] Fernsehen und sonstigen Massenmedien, die allesamt dem Okkupationssystem angehören.

[!!! Hiermit behauptet Fedorow, das russiche Staatsfernsehn wäre noch immer in amerikanischer Hand!]

Sehen Sie, die Mainstreammedien melden ja nicht direkt, dass z.B. Fedjakin als Agent oder Surkow als der Superagent, der Agent der Agenten, also dass beide wegen ihrer Agententätigkeit ihre Posten verlassen mussten.

Wladislaw Surkow http://de.wikipedia.org/wiki/Wladislaw_Surkow

Vladislav_Surkov_in_2010

Frage: Ich würde auch nicht sagen, dass es gar viele Nachrichten in welcher Form auch immer dazu gegeben hätte.

Fedorow: Ganz richtig, das System der Massenmedien arbeitet für den Okkupanten, d.h. dass die im Gesetzestext festgelegte Terminologie in Bezug auf den Sachverhalt tunlichst gemieden wird. Ich berichtete ja bereits, dass, als Putin sich einmal mit den Abgeordneten der Staatsduma getroffen hatte, der russische Fernsehkanal, der davon Bericht erstattet hatte, es fertiggebracht hatte, sogar während einer Direktübertragung über dieses Treffen, die Informationen davon vollständig zu verdrehen, was z.B. das Thema des Treffens selbst betraf.

Man sprach dabei von „Fragen der Korruption“, die besprochen würden, obwohl das Thema die „Auslandsagenten“ betraf, wobei ihnen bei der Veranstaltung die Möglichkeit eröffnet wurde, ihre politischen Posten freiwillig zu übergeben, darum ging es. Der Fernsehkanal von dem ich spreche, schaffte es, wie gesagt, sogar während einer direkten Übertragung die Ansprache des Präsidenten des Landes in Echtzeit zu zensieren. Kaum zu glauben, man müsste mal unbedingt dieses Video ins Internet einstellen und es einfach mal mit dem Protokoll der Verhandlungen und dem Gesetzestext vergleichen lassen, um den Menschen eindeutig vor Augen zu führen, dass seitens des Fernsehens sogar während Live-Übertragungen der Treffen mit dem Präsidenten unverschämt und offen gelogen würde.

Im Prinzip lügen die Okkupationsmedien ja immer. Das ist ja der Sinn ihrer Arbeit und ihrer Existenz. Viele Menschen verstehen nur nicht die Ausmaße des Problems, dass damit klare politische Ziele verfolgt werden, dass die Mainstreammedien als ausländische Agenten innerhalb unseres Landes agieren.

Zurück zu Machatschkala. Putin erkundet hier die Möglichkeiten des weiteren Vorgehens und prüft dabei, wie sich die Amerikaner verhalten würden, wenn der Druck seitens der Kräfte, die die volle Souveränität anstreben, weiter anwächst. Was die Amerikaner im Allgemeinen unternehmen werden ist klar:

- sie werden die Finanzierung von [den Putin-Kritikers]Nawalni [http://de.wikipedia.org/wiki/Alexei_Anatoljewitsch_Nawalny], Nemzow [http://de.wikipedia.org/wiki/Boris_Nemzow] & Co. zusätzlich erhöhen

Der Jude Nemzow mit Präsident Putin

 Êðåìëå ïðîøëà ðàáî÷àÿ âñòðå÷à ïðåçèäåíòà ÐÔ Âëàäèìèðà Ïóòèíà ñ ëèäåðîì äóìñêîé ôðàêöèè ÑÏÑ Áîðèñîì Íåìöîâûì.

- zweitens, es wird der Druck auf die Verantwortlichen der Massenmedien erhöht werden

- drittens, es werden Verschwörungen gegen Putin seitens der Geschäftskreise vorbereitet werden. Das ist von daher klar, da unser ganzer Geschäftsbereich der ausländischen Jurisdiktion unterliegt. Aus diesem Grunde könnten die Amerikaner bei Zuhilfenahme des „Magnitsky bill“ (ein Gesetz, das erlaubt, die Vermögen russischer Geschäftskreise im Ausland zu konfiszieren, falls diese gegen den Amerikanern nicht genehm würden, obwohl es nicht direkt so formuliert wurde, da die „Menschenrechte“ o.ä. als Vorwand erwähnt werden – Anm. d. Übers.) agieren.

Also [weiterhin nach der US-Verschwörung] die entsprechenden pseudorussischen Oligarchen zu sich berufen und ihnen direkt mitteilen, entweder würden deine Milliarden auf Zypern, Gibraltar oder in London direkt konfisziert, oder du würdest genau nach dem Plan, den wir dir vorlegen, vorgehen. Dieser Plan könnte die folgenden Punkte enthalten: – aus deinem Sicherheitsdienst sollst du eine uns unterstehende Gruppe von Söldnern zusammenstellen, die entsprechende Ausbilder kriegst du dafür; – du sollst dich in die sogenannte „Protestbewegung“ integrieren, die in Wirklichkeit das Strafkommando der Okkupationsmaschinerie darstellt; – du sollst allerlei Nemzows, Nawalnis, sonstige Nichtregierungsorganisationen und Massenmedien finanzieren, denn ihre derzeitigen Finanzierungskanäle sind ja im Moment von Putin offengelegt worden und die 3 Mrd. müssen ja irgendwie ihren Bestimmungort erreichen können usw. usf.

- Und zuletzt der wichtigste Punkt. Die Amerikaner werden den direkten Terror verstärken, d.h. die Terrortätigkeit in Russland unterstützen und auch selbst durchführen. Es ist ja mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass die Tschetschenischen Ereignisse, also die beiden Tschetschenienkriege, durch die Amerikaner initiiert wurden.

vladimir_putin_sketpical

.

Putin erwähnte das übrigens bereits bei den Sitzungen der Staatsduma. Es ist ebenfalls kein Geheimnis mehr, dass der Terrorismus in Russland, wie z.B. die Metro-Anschläge, von den Amerikanern finanziert wurden und dass dahinter amerikanische Agenten nach Art von Bin Laden steckten. Es ist doch wohl auch allen klar, dass Al-Kaida zu ihrem System des Terrors gehört. Also geht es dabei ganz konkret um die Menschenleben von Tausenden von russischen Bürgern. Der Terror wird nicht nur im Ausland verstärkt angetrieben, wobei seine Finanzierung intensiviert wird, sondern es werden auch nach Russland vermehrt Söldnerkräfte, die unter anderem in Syrien, in der Türkei, in Libyen extra dafür ausgebildet werden, entsendet. Klar und deutlich, es wird der Terror seitens des Okkupanten in Bezug auf die okkupierten Länder verstärkt und intensiviert werden.

Dieses ganze Terrorsystem hat dafür seine eigene Infrastruktur. Es ist ja nicht so, dass die Selbstmordattentäter mit Flugzeugen an die entsprechenden Plätze transportiert würden und diese sich anschließend zu der Stelle des Attentats, wie z.B. zur Metro, begeben. Ganz und gar nicht. Die Terroristen müssen sich zuallererst in das System von aktiven Untergrundbewegungen integrieren. Dafür werden ihnen von den entsprechenden Organisationen z.B. Wohnräume angeboten und finanziert, damit ein z.B. in der Türkei vorbereiteter Terrorist damit seinen Platz zum Sammeln, Ausruhen, zur richtigen Einschätzung der Situation, zum Weiterbilden usw. hätte. Unterlagen und Ausweispapiere müssen für ihn ausgestellt werden, er müsste herumtransportiert werden, und zwar in einer Situation der ständigen Kontrolle seitens des FSB. Also müsste das alles professionell organisiert werden.

Natürlich gibt es dafür ein großes, breitangelegtes Agentennetz, das soweit in dieses Terrorsystem bereits integriert ist. Also achten Sie doch darauf, wofür der Bürgermeister von Machatschkala verhaftet wurde: für einen Auftragsmord. Damit wird suggeriert, er hätte beim Terrorismus mitgewirkt gehabt, ob direkt oder indirekt. Eine Mordsache ist doch nicht etwa einem Korruptionsvorwurf gleich, das ist ein viel schlimmeres Vergehen. D.h. er hatte eine vorbereitete Gruppe von Söldnern unter seinem Kommando gehabt, die einen solchen Auftragsmord durchzuführen in der Lage gewesen ist. Da das Ganze im Kaukasus passiert, wird wohl klar sein, dass diese Söldner mit dem Terrorismus etwas zu tun haben müssten, denn die bewaffneten Kräfte dort gehören entweder zu den Polizeikräften, oder zu dem amerikanischen Terroruntergrund.

Deswegen sind diese Geschehnisse um Machatschkala nichts anderes als Beseitigung von Schwachstellen in Bezug auf den Terrorismus in Russland, unter anderem auch Terror direkt vor unserer Haustüre, in Moskau, denn das Problem betrifft natürlich nicht nur den Kaukasus. Von diesen Sachen versucht man nicht zu laut hinauszuposaunen, um die Bevölkerung nicht zu verunsichern, aber die Logik sollte ihnen doch einleuchten.

Also sollte unsere Aufgabe in dieser Hinsicht sein, dass wir uns auf die direkten terroristischen Angriffe seitens der Amerikaner auf Russland und auf das russische Volk vorbereiten müssen.

Deswegen haben die Geheimdienste die entsprechenden Anweisungen erhalten und haben diese Zugriffe durchgeführt, die an sich die Säuberungen in den Reihen von verantwortlichen Beamten, aber in diesem Fall nicht auf der politischen Ebene (wie im Beispiel Surkows), sondern auf der militär-terroristischen Ebene darstellen.

Frage: Dies ist wohl viel wichtiger — und erfordert es nicht entsprechend härteres Vorgehen?

Fedorow: Ja, natürlich. Das wichtigste ist doch die Leben unserer Bürger zu schützen. Es gibt, was das betrifft, ein System der Prioritäten. Die wichtigste Frage dabei ist, wie gesagt, die Leben von Menschen zu schützen, die infolge dieser Terrorangriffe und Bestrafungsaktionen seitens der USA und anderer Okkupanten einen Schaden erleiden werden, zweitens die Beschäftigung mit den Agenten und der politischen Beeinflussung und schließlich drittens das Angehen von allgemeinpolitischen Problemen. Dazu gibt es bereits einen klar ausgearbeiteten Plan. Deswegen beschäftigt sich Putin im Moment damit, die Streitkräfte entsprechend zu verstärken, die notwendige Technik, die Waffen, die Flugzeuge einzukaufen usw. Alle diese Punkte gehören unmittelbar zusammen.

Frage: Es hat ja der Oberbürgermeister Moskaus Sobjanin ebenfalls seinen Posten verlassen. Dafür möchte man die wahren Gründe erfahren. Und eine zweite Frage: Heute ist bekannt geworden, dass allerlei Udaljzows und Nawalnis plötzlich anfingen, ihr Interesse an Bürgermeisterposten zu bekunden.

Fedorow: Ganz klar, die haben ja ganz sicher mehr Geld aus der amerikanischen Finanzierung als Sobjanin. Jeden politischen Posten betrachten sie als eine Möglichkeit zur Machtergreifung. Das Geld haben sie dafür, wie gesagt, soviel sie nur wollen, ohne Limit. Die Amerikaner bringen nötigenfalls so viele Koffer, wie sie nur für notwendig erachten und noch mehr. Sie brauchen dafür aber gute Gründe. Politischer Kampf und die Bürgermeisterwahlen sind natürlich ein ausgezeichneter Vorwand, um mehr Geld verlangen zu können.

Frage: Warum aber ausgerechnet jetzt?

Fedorow: Zu den Wahlen im September. Die Wahlen haben wir ja einmal im Jahr. Also bleibt ihnen zur Machtergreifung entweder dieser September oder der nächste oder das Stichjahr 2015.

Frage: Heißt es, dass des Weiteren irgendwelche wichtigen Ereignisse erwartet werden?

Fedorow: Aber natürlich doch, in unseren Gesprächen habe ich das ja bereits erwähnt gehabt. Für das nächste Jahr wird die von langer Hand geplante nationale Befreiungsrevolution erwartet. Das sage ich jetzt so geradeheraus. Das ist also der ungefähre Zeitraum. Deswegen müssen bis dahin die Hauptinstrumente von Putins politischem Einfluss fertiggestellt werden. Die Entfernung von Sobjanin, die Verhaftung des Bürgermeisters von Machatschkala, die Absetzung Surkows, die Geschichte mit den Agenten, die Säuberungen in der Duma gehören ausnahmslos zu der Vorbereitung dieses Ereignisses, den wir den zweiten Putin-Aufstand nennen, wenn man sich formal ausdrücken möchte. Es läuft also ein Vorbereitungsprozess. Dieser Aufstand wird schätzungsweise im nächsten Jahr beginnen, hier kann ich persönlich nur eine Schätzung abgeben. Innerhalb der darauffolgenden 2-3 Jahre wird dieser Umsturz die Entwicklung in Bezug auf die Wiederherstellung der vollen Souveränität Russlands zu Ende führen.

Frage: Diese Entwicklung wird also mit der Zeit immer weiter an Kraft zunehmen.

Fedorow: Ganz richtig, wie jede Art von politisch-kriegerischer Auseinandersetzung mit der Zeit immer weiter an Schärfe zunimmt und die Integrationsprozesse sich intensivieren. Betrachten Sie z.B. unsere eigene Tätigkeit, die Kundgebungen, die nicht nur in Moskau stattfinden, sondern dank den Organisatoren bereits in hundert weiteren Städten. Dies wird gerade das zukünftige Netz sein, um das herum sich der ganze großflächig angelegte nationale Befreiungsaufstand im Rahmen der Nationalen Befreiungsbewegung formieren und weiterentfalten wird, genauer der Teil davon, der zum Aufstand auf den Straßen gehören wird.

Doch 99% des nationalen Aufstandes wird, wie bereits erwähnt, hinter den geschlossenen Vorhängen vonstattengehen, also auf der Ebene der föderalen Institutionen und als ihre Umgestaltung. In diese Prozesse werden die Staatsanwaltschaft, die Ordnungskräfte, das ganze Verwaltungssystem einbezogen werden. Ich unterstreiche dies aber noch einmal, dass genauso wie während eines Krieges ein jeder Soldat, wenn auch nur ein einfacher Wasserträger, und wir hier gehören, was das betrifft, bei weitem nicht zu den Wasserträgern, immens wichtig ist, genauso wird die politische Komponente der Bewegung von größter Wichtigkeit sein. Denn diese kann es sich gestatten, direkt und ehrlich zu den Menschen zu sprechen. Also bei einer Verabschiedung vom nächsten amerikanischen Agenten von seinem Posten kann dieser Teil der Bewegung den Menschen klar und deutlich mitteilen, dies wäre ein amerikanischer Agent gewesen, damit die Menschen die Prozesse in ihren Abläufen auch korrekt auffassen und somit zu ihren aktiven Teilnehmern würden, damit sie also den Sinn der Sache sofort begreifen und nicht erraten müssen. Obwohl, wie ich meinen würde, viele verstehen dies bereits, aber man muss trotzdem die Wahrheit auch irgendwie weiter verbreiten können.

Frage: Nein, die Mehrheit der Menschen versteht es noch nicht. Aber noch einmal zurück zu Sobjanin. Wenn ich es richtig verstehe, wird er also zurücktreten, damit man ihn in einem Jahr nicht gewaltsam absetzt?

Fedorow: In ca. 1 Jahr wird es zu großen Ereignissen kommen, sodass man sich nicht mehr mit solchen Personen wie Sobjanin wird beschäftigen können. Zu diesen Ereignissen müsste man sich also dahingehend vorbereitet haben, dass die staatlichen Machtstrukturen entsprechend verstärkt werden müssen. Es muss also bis dahin eine legitime Regierungskraft entstehen, vor allen Dingen in Moskau selbst, die stabil und zuverlässig sein müsste. Es wird ja zu der von mir bereits erwähnten nationalen Befreiungsrevolution, oder wie wir das nennen, zum politischen Aufstand, kommen. Die Folge davon wird ja sein, dass die Amerikaner zu aktiven Gegenhandlungen übergehen werden, sie werden uns also noch aktiver entgegentreten, und zwar auf der Linie des Terrors, der Finanzierung der politischen Prozesse im Land, der Massenmedien.

Sie werden außerdem den geopolitischen Druck erhöhen, d.h. dass wir uns plötzlich von allerlei europäischen Regierungsvertretern umgeben sehen werden, die uns mit herzzerreissenden Aufschreien berichten werden, dass in Russland gerade irgendwelche fürchterlichen Ereignisse stattfinden. Es wird ein laufender Prozess. Dazu müssen wir uns gut vorbereitet haben, damit wir diese Entwicklung auch durchführen können, ohne die internationale Isolation auf sich zu ziehen und ohne sonstigen Schwächeantrieben anheimzufallen. Ich möchte es noch einmal unterstreichen, so mancher meint, angesichts dieser Ereignisse würden wir international in Isolation geraten, ich sage, nein, werden wir nicht. Wenn Russland stark bleibt, nach außen einheitlich auftritt und seine Ziele klar erkennen läßt, werden die Geschehnisse und die Folgen davon allerseits anerkannt werden.

Wenn es also Putin gelingt, die ganze Entwicklung hindurch mit einem starken Volk durchzugehen, das sich seiner Stärke bewusst, gelassen, einheitlich, einmütig, und die Prozesse begreifend ist (die allerlei Nawalnis und Nemzows usw. natürlich ungeachtet, die ja ihr Geschrei immer und überall erheben), werden alle Staaten die Ergebnisse der Befreiungsrevolution anerkennen, sie werden diese einfach hinunterschlucken müssen, es wird in etwa so sein wie bei dem Großen Gegenüberstehen an der Ugra.

Man versteht, es wird also zur Umgestaltung von Institutionen, zur Änderung der Verfassung und sonstiger Regelungen, zum Ersetzen amerikanischer Agenten durch die Unterstützer des Nationalkurses kommen. Nach einer gewissen Zeit des Zähneknirschens, ähnlich dem Fall von Georgien und Süd-Ossetien, und außerdem aus dem Unvermögen, etwas dagegen zu unternehmen, wird das Ausland nachgeben müssen. Dabei sollte man aber auch versuchen, sich nicht zu weit aus dem Fenster zu lehnen. Es muss also ein bewusstes und klar definiertes Vorhaben sein.

obama-butt-kicked-by-putin-crimea

… Ja, noch einmal, was ist die innere Logik des Geschehens in der Zeit nach der vergangenen Wahl Putins?

Putin ist bereits einmal geschlagen worden (als er es nicht schaffte, die Zentralbank zu nationalisieren und als er das dritte Mal nicht zur Präsidentenwahl antreten durfte – Anm. d. Übers.), also ist er nunmehr mit einem klaren Plan wiedergekommen, sodass er nicht mehr über das weitere Vorgehen im Laufe des Prozesses entscheiden muss, wie bei seinem ersten und zweiten Amtsantritten. Er verwendet heute die bereits früher ausgearbeitete Technologie, wobei er konsequent und der Reihe nach, planmäßig vorgeht.

Deswegen sagen wir bereits heute den amerikanischen Agenten in den Massenmedien, den Menschen, die die Vorgänge nicht verstehen, oder aber nicht verstehen wollen, dass sie sich entscheiden müssen, denn das wird keine etwa nur kurzweilige, 1-2-jährige Geschichte sein, die gerade anläuft, z.B. die Säuberungen von den Agenten usw., sondern ein Vorgehen nach einer klar ausgearbeiteten Strategie, nach der wir die Entwicklung zur Befreiung unseres Landes und zur Erlangung der vollen Souveränität und der Freiheit für unser Volk ganz klar bewerkstelligen und in der Sache den Sieg davontragen werden.

putin-on-bear-obama-in-tutu

D.h. dass das Schicksal eines jeden, egal ob er ein Beamter, Journalist, Redakteur ist, gerade zu dieser Zeit entsprechend seines heutigen Entschlusses in Bezug auf die Nationale Befreiungsbewegung entschieden wird. Denn nachdem von jetzt an 1-2 Jahre verstrichen sein werden, wird dieser, falls er sich nicht rechtzeitig entscheidet, nicht nur am Rande der Gesellschaft sein, sondern er würde sich auf einer Stufe mit den klar definierten Feinden und Terroristen wiederfinden, das ist dann sein Problem.

Frage: Man wird also die Frage stellen: „Wo waren Sie im Jahre 2014?“

Fedorow: Dazu möchte ich noch bitte folgendes einwerfen. Manchmal fragt man, was würden den die Abgeordneten der Staatsduma überhaupt tun, warum würden sie ihrerseits nichts dagegen unternehmen, denn sie stimmen ja für die Gesetze des Landes. Dazu möchte ich antworten, dass wir uns auf einem okkupierten Territorium befinden. Früher z.B. hatte man nicht umsonst ja einen solchen Fragebogen eingeführt gehabt, wo die Frage, ob man auf dem okkupierten Territorium sich befunden bzw. gelebt hatte, gestellt wurde. Wegen der positiven Antwort alleine hatte man natürlich keine Konsequenzen zu befürchten gehabt, aber daraus wurden doch Schlüsse gezogen, die auch alle soweit anerkannten, dass falls man in den besetzten Gebieten gelebt hatte, musste man, ob man wollte oder nicht mit den Besatzungsmächten in irgendeiner Weise kooperieren, vielleicht sogar für diese gearbeitet haben.

Auch z.B. die Partisanen, die sobald sie aus dem Wald raus waren, sich tarnen, sich z.B. als Melkerinnen ausgeben mussten und für die Gegenseite gearbeitet haben. Das sage ich jetzt deswegen, dass keiner von uns sich darauf berufen kann, kein Kollaborationist gewesen zu sein. Wir zahlen z.B. unsere Steuern, wovon nach unseren Berechnungen im Moment auf verschiedenen Wegen ca. 50% direkt an die Amerikaner als Tributzahlungen abgehen. Deswegen gibt es hier kein schwarz und weiß, also keine klare Trennungslinie zwischen den Kollaborationisten und ehrlichen Menschen, denn alle sind über kurz oder lang in die Okkupationsstrukturen integriert.

Deswegen müssen wir die klaren Agenten, also die bewussten Okkupanten oder Terroristen aufdecken und den Zorn des Volkes nur gegen diese lenken. Davon gibt es nicht viele, vielleicht bewegt sich die Zahl im Bereich zwischen einem Zehntel bis zu einem Prozent.

Frage: Das wären ja etwa 1,5 Millionen Menschen.

Fedorow: Nein, nein, ich meine jetzt nur unter den Beamten und Politikern. Die Frage der Amnestie, des Vergebens müsste zum wichtigsten Element der Nationalen Befreiungsbewegung werden. Dabei müssen die Menschen aber sich rechtzeitig entscheiden. Das, was heute noch vergeben wird, könnte schon im nächsten Jahr nicht mehr der Fall dazu sein.

Frage: Also könntest du heute noch nichts davon gewusst haben…

Fedorow: Morgen wirst du dafür bereits zu einem Verräter.

Frage: Meinen z.B. Nemzow und Nawalni, dass sie mit ihren Positionen durchkommen werden?

Fedorow: Ach, es geht ihnen doch überhaupt nicht darum, ihnen geht es doch gar nicht um die Sache. Das ist für sie nur eine Möglichkeit, an das amerikanische Geld heranzukommen und sich davon ernähren zu lassen. Sie werden doch in jedem Falle sagen, es gäbe Täuschungen und Betrug, Verdrehungen von Tatsachen, gefälschte Wahlergebnisse, dass sie z.B. nicht im Fernsehen gezeigt würden usw. Dafür gebe ich nur ein Beispiel, wir haben bei unserer Bewegung in hundert Städten Kundgebungen organisiert und durchgeführt. Kein einziger Fernsehkanal hatte nur ein müdes Wort davon fallen lassen. Einem Nawalni würde es ausreichen, irgendwo in Kirow nur einmal zu hüsteln, so wird auf allen föderalen Fernsehkanälen ein Bericht davon erscheinen. Einfach lächerlich und mehr noch unerträglich ist die ganze Situation.

Diese Leute stellen also die wirkliche politische Macht im Lande dar. Viele Menschen fragen sich, wo die reelle politische Macht liegt. Das sind Nawalni und Nemzow. Putin ist das Gesicht der nationalorientierten politischen Macht im Lande. Die politischen Machthaber und Meinungsmacher, die die Amerikaner extra dafür abgestellt hatten, siehe die o.g. zwei.

Frage: Man würde eher meinen, das wären die Menschen wie Surkow.

Fedorow: Surkow, aber auch Nawalni und Nemzow sind ja eigentlich dieselbe Kollektivperson. Sie haben z.B. alle dasselbe amerikanische Ausbildungsprogramm abgeschlossen. Der Unterschied ist nur, dass den einen die Arbeit in den leitenden Positionen der Okkupationsregierung anvertraut wurde, den anderen die öffentlichkeitsorientierte politische Arbeit auf den Straßen, und zwar entsprechend ihren Fähigkeiten.

Surkow ist ein gerissener, intelligenter, strategisch orientierter Mensch. Was soll er denn auf der Straße? Das ist nicht sein Niveau. Nawalni im Gegenteil ein großgewachsener Mann, ein durchtrainierter Schreihals, also ab auf die Straße mit dir. So wie in meinem Fall nach Ende meiner Ausbildung an der Militärakademie, als man anschließend die Dienstposten verteilte: du gehst nach dahin, du nach da, du dorthin. Fragen? Wegtreten!

Quelle: Lupo Cattivo

und hier das Original: Okkupantu.net

.

…..WAS HALTE ICH VON WLADIMIR PUTIN?

Ein ameikanischer Kamerad auf Facebook fragte mich:
“Hast du Freunde, John, die physich in Russland leben, und wenn ja, was sagen diese zu Wladimir Putin? Ist die öffentliche Meinung dort für oder gegen Wlad? Und wenn Letzteres der Fall ist, können wir einen Führer-Austausch vereinbaren, denn einen schlimmeren Staatsführer als unseren Obama gibt es nicht!”
Meine Antwort:
“Ich habe viele Freunde in Russland: Amis, Deutsche und Russen. Sie finden ihn rätselhaft, denn einmal tut er was Gutes und dann wieder was Schlechtes.
.
Einerseits stellt er sich USrael entgegen, und bewaffnet dessen Todfeinde, Syrien und Iran (bedenke, dass er als Staatschef und Oberbefehlshaber der Roten Armee eigentlich eine viel freiere Hand in der Aussen- wie in der Innenpolitik hat!)
Ahmadinedschad und Putin: 2007, laut einewr verläßlichen Geheimnachrichtenquelle, verhinderte er einen US-Angriff auf Teheran dadurch, dass er selbst kurzfristig in die iranische Hauptstadt flog und somit sich gegen Bush als lebendes Schutzschild aufstellte!
ahmadinejad-putin
.

Putin opponierte gegen George W. Bush und dessen Angriff auf den Irak und bildete die Troika Moskau-Berlin-Paris, die jenen schrecklichen USraelischen Krieg des Jahres 2003 ablehnte…

.
Putin im Jahr 2003 mit den deutschen und französischen Staatslenkern Gerhard Schröder und Jacques Chirac; man denke nicht, dass jene Zwerge, und gerade Schröder (dessen Außenminister, Joschka Fischer, bolschewistischer Jude war!), ohne Putin dem terroristischen Judmerika jemals die Stirn geboten hätten!
.
putin-schroeder-chirac
.
.. .Putin vertreibt oder verhaftet jüdische “Oligarchen” (Raubmilliardäre)…..
.

Michail Chodorkowski im Moskauer Gerichtskäfig – er verbrachte 10 Jahre hinter Gittern in Sibirien

Er steigert die weiße russische Geburtenrate, er hielt seine allererste ausländische Rede als russicher Staatspräsident auf Deutsch im Reichstag in Berlin im Jahr 2000.
Ab 2 Minuten 40 spricht er auf deutsch, ziemlich gut und fast mit französischem Akzent. :-)

, und gab der höchsten Auszeichnung in Russland Alexander Solzhenitsyn nach seinem 2002 Buch 200 Jahre gemeinsame herauskam — 1.200 Seiten lang hatte der Koaske auf die Juden eingeprügelt!
solschenitsyn-zweihundert-jahre-zusammen
solzhenitsyn-with-putin-2007
.
Aber dann wiederum lässt Putin mehr Muslime ins Land, er trifft sich mit Lubavitschern, den fiesesten aller Juden, er ernennt einen angeblichen Halbjuden mütterlicherseits als Premierminister (Dimitri Medwedew) und sagt, wie wichtig der Holocaust ist und wie schrecklich es ist, ihn zu “leugnen”.….
Hier trägt er eine Kippa wie alle westlichen Politiker, wobei er aber kaum Mühe gibt, es ernst zu nehmen:
putin-yarmulke
.
Und hier liest man, wie er ausgerechnet einem jüdischen Publikum klipp und klar sagt, 80 % der ersten sowjetischen Regierung bestand aus Juden (wobei Putin sich vielmals gegen den Sowjetkommunismus ausgesprochen hat):http://www.timesofisrael.com/putin-first-soviet-government-was-mostly-jewish/
.
Auf deutsch:

Die erste Sowjet-Regierung setzte sich überwiegend aus Juden zusammen. Der russische Präsident sagte, dass die überwiegend aus Juden bestehende Sowjetregierung von einer falschen Ideologie geleitet wurde. Der russische Präsident Wladimir Putin sagte auch, dass zwischen 80 und 85 Prozent der Mitglieder der ersten Sowjet-Regierung Juden waren.” (Jerusalem Post, 20.06.2013)

.
Meine Theorie lautet, Putin ist ein “Edelgangster”, der eigentlich Gutes will, aber mit den Juden umgehen muss, so wie Hitler 1939-1941 zu Recht glaubte, mit Stalin auskommen zu müssen.
.
Schließlich sieht Putin zweifelsohne mit Entsetzen, was geschah mit öffnen antijüdische Führer wie Hitler, Saddam, Staatschef Gaddafi (wer will schon ein Bajonett ins Rektum? http://en.wikipedia.org/wiki/Death_of_Muammar_Gaddafi),
.
Mehrere Videos mit Bezug auf seinen Tod wurden von Nachrichtenkanälen ausgestrahlt und über das Internet verbreitet. Die zuerst erscheinenden zeigen Aufnahmen von Gaddafi als er noch lebendig war, aber mit dem Gesicht und Hemd blutüberströmt, dann wie er stolperte und von bewaffneten Männern zu einem Krankenwagen gezogen wurde, die alle Gott ist groß” auf Arabisch ssngen. Das Video scheint dann, wie Gaddafi in den Hintern “mit irgendeiner Art von Stock oder Messer” (oder möglicherweise mit ein Bajonett) erstochen wurde.
.
gaddafi-sodomised-knife
gaddafi-dying-agony
.

[23] Ein anderes zeigt Gaddafi, bis zur Taille entblößt, mit scheinbar einer Schusswunde am Kopf, und in einer Lache Blut stehend, wobei jubelnde Kämpfe automatische Waffen in die Luft abfeuern. [5] [6]

Ein drittes Video, auf YouTube veröffentlicht, zeigt Kämpfer, die um seinen leblosen Körper hgerumtanzen, für Fotos posieren und seinen Kopf nach oben und unten an den Haaren reißen.” [5] [6] [24]

Ein weiteres Video, wohl nach seinem Tod gedreht, zeigt ihn beraubt und nackt, während seine Fänger johlen. [25]

..und Hugo Chavez (fast sicher von der CIA mit rasch wirkende Krebs wissen, wie man verursachen getötet), etc., etc., etc…..
.
Ein Russischer erklärte mir Putin folgendermaßen:
.
Er ist der Manager einer bestimmten Clique, das mehrheitlich aus Nicht-Juden besteht, jedoch einige jüdische Mitglieder aufweist. Diese Gruppe ist solidarisch untereinander, wie eine Art Familie oder Clan, aber so ist nun mal Russland. Wer nicht Teil irgendeiner Gruppe ist, wird gefressen.
.
Putin ist meines Erachtens in seinem Herzen schon pro-weiß und echt pro-russisch, aber er muss sich auch um die Interessen seiner ihn unterstützenden und beschützenden Gruppe kümmern.Also nenne ich ihn, wie gesagt, einen Edelgangster, der Gutes tut, wenn er es sich leisten kann.
.
Ein Russe und russischer Sprachprofessor, den ich an meiner elitären Georgetown University kannte, sagte mir vertraulich in siner letzten Arbeitswoche vor der Pensionierung:

“Putin ist ein guter Mann, aber er ist nicht der Mann um, wie wir Russen sagen, die Sterne vom Himmel zu holen.”

.
Er ist nicht der neue weiße Messias, nur 100mal besser als Jelzin, Bush, Blair und Obama, oder, tja, sagen wir mal, 100 mal weniger schlecht! ;-)
.
Er ist aber nicht der russische Hitler oder der pan-arische Messias, der zuerst in seiner Brust (siehe August Kubizeks Adolf Hitler, mein Jugendfreund) und dann in der Außenwelt eine neue Welt erschafft:
.
Nicht so gewaltig groß, so tief, noch so unendlich begabt wie dieser:
.

ADOLF HITLER: MY HEART WILL GO ON

…..Deutsche Mädchen und Frauen nach den gewaltigen deutschen Siegen von 1940

Reaktionen auf Facebook zu meiner Analyse Wladimir Putins:
–Ausgezeichnete Deutung dieses Mannes, John, , und besser und realistischer als alle anderen Erklärungen, die ich gelesen habe..
–Meine Gedanken zu ihm sind genau gleich, John.
–Nagel auf den Kopf getroffen, gut so!
Ich antwortete:
Danke, und deswegen fühle ich mich selbst als zur Führung bestimmt, weil ein Führer muss andere Führer durchschauen, wie sie eigentlich sind, und die Welt, wie sie wirklich ist.

Fast erfolgreiche Kandidatur für den US-Kongress 1990: http://www.democratic-republicans.us/deutsch/deutsch-biographie-de-nugent
McAtee Nugent WSMV TV Nashville

…..Für alle meine Schriften auf deutsch, bitte hier klicken:

http://www.democratic-republicans.us/?s=%22GERMAN%22+%C3%B6+%C3%BC+%C3%A4

Kufstein, Tirol wo ich 1975-76 mein Schuldeutsch in die Praxis umsetzte

Kufstein

Kontakt: http://www.democratic-republicans.us/contact

Wessen Kätzchen Hitlerbärtchen trägt, ist vertrauenswert! ;-)

http://www.democratic-republicans.us/images/jdn-adi-june-20101.jpg

Adi June 2010

…..Spenden

Hier der Log aller eingegangenen Spenden: http://www.democratic-republicans.us/donations-log

Spenden der letzten Zeit:

–March 24, 2014: 100 Schweizer Franken von einem gewissen Helmut Schmidt (Alt-Bundeskanzler? ;-) )

100-swiss-francs-2

 

–March 24, 2014: $50 in Bar von “Mike,” USA

20-20-and10-bill-us

–March 23, 2014 $40 mit Greendot MoneyPak von B.H., VSA

–March 21, 2014 $100 per Scheck von K. in Pennsylvanien–March 17, 2014 50 Euros von A. in Deutschland

50-euros-aluminum-nuklearer

–March 13, 2014 $20 in Bar von “Richard,” auch eine ausgezeichnete britische Broschüre und ein Lob auf meinen Blog zu einem Burenmädchen in Südafrika

irene-15-year-old-runner-who-lives-in-a-squatter-camp-pretoria-south-africa

–March 13, 2014 zwei Bücher auf französisch von Vincent Reynouard and G.-A. Amaudruz zum Nürnberger “Kriegsverbrecherprozess”

–March 10, 2014 $20 per Scheck von L. P., in Michigan

–March 7, 2014 $1,250 Kredit von W., Washington DC

–March 1, 2014 via Amazon: DVD “Chariot of the Gods” (von Däniken) und Joseph Farrell-Buch “The Cosmic War” from G., Australia

the-cosmic-war-farrell

–March 1, 2014 $40 via Kreditkarte von Will S., Madison, Wisconsin

–February 28, 2014 $500-Anleihe via Greendot MoneyPak von J., Tennessee

–February 27, 2014 $15 über Bankdauerauftrag “PopMoney” von J., Washington State

–February 27, 2014 $50 Amazon Geschenkkarte von G. in Australien

–February 25, 2014 $50 via Kreditkarte von Michael in Deutschland

–February 21, 2014 $400 via Kreditkarte (Donate”-Knopf links und rechts oben!) von J., Australien

authorize-net-donate-button-seal

–February 21, 2014 $300 via MoneyPak von R., Washington DC

–February 18., 2014 20 Euro von H.W., Hofheim, Taunus

20-euros-germany

–February 17, 2014 $200 von R. in Tennessee über MoneyPak

–February 13, 2014 50 Euro von Annette H., Leipzig

50-euros-foil-card

–February 12, 2014 $88.88 über Greendot MoneyPak von D., Arizona

–February 9, 2014 $160 über Kreditkarte von J., Australien

–February 5, 2014 $50 von Darryl in Australien über Kreditkarte

authorize-net-donate-button-seal

–February 5, 2014 aus Deutschland

2x-5-g-swiss-gold-bars

–February 3, 2014 $35 über Greendot MoneyPak von Peter in Florida

–February 1, 2014 $10 in Bar von Mary, Tennessee

–January 31, 2014 $10 über Kreditkarte von Eileen in Maryland

–January 28, 2014 $10 von W.L., Oregon

–January 25, 2014 $50 von L.P. in Illinois

–January 24, 2014 $10 von T.B. in New York

–January 22, 2014 $25 von Theresa in Kalifornien

–January 16. 2014 $250 + über Kreditkarte von J.K., Australien

–January 15, 2014: Spiralen-Gerät, DVD, 10 Deutschemark-Münze, zwei Bücher von T.W., Deutschland

..January 15, 2014 Zwei Bücher von Y.D., Miami/Florida

–January 14, 2014 50 Euro von H.S., Deutschland

–January 13, 2014 $50 in bar von “B.N.” Pseudonym, Frankreich

50-dollars-france-christmas-card

–January 11, 2014 $50 über MoneyPak von N., irgendwo/USA

–January 11, 2014 $88.88 per US-Bundespost-Zahlschein aus Arizona von einem Deutschen namens Rumpelstilzchen :-)

88-dollars-usps-money-order-rumpelstilzchen

–January 6, 2014 $22 per Kreditkarte von N.T. aus England

–January 3, 2014 $5 in Bar in Alufolie aus Minnesota

–December 28, 2013 $500 (US- Dollar) in Bar in Alufolie aus Schottland

500-dollars-scotland

–December 28, 2013 50 Euros in Bar und Alufolie von H.S., Deutschland

–December 26, 2013 $25 per Kreditkarte von M.W., Colorado

–December 21, 2013 $275 by Greendot MoneyPak von R.C., Arizona, $15 via PopMoney von J.M., Oregon und $20 per Kreditkarte von T.B., New York City

greendot_MoneyPak

–December 19, 2013 $100 per Kreditkarte von R., Schweitz

100-euros-foil-letter-germany

50-and-50-euros-germany

Bares bitte inn Alufolie einwickeln!
aluminum-foil

100-swiss-francs-alu-envelope

 

Spenden der letzten Zeit:

400 Schweizer Franken und 70 Australien-Dollar

 

DANKE fur die 100 Schweizer Franken aus Dtld!

swiss-100-francs

Ich bedanke mich für die vier Spenden der letzten Tage aus Dtld auf dem Kreditkartenwege durrch Gebrauch des blauen “Donate”-(Spende)-Knopfes unten.

.

Authorize.Net Merchant - Click to Verify

Online Payments

681 Canal Road

Apollo PA 15613

(724) 596-4284

john_denugent@yahoo.com

On Facebook: John D. Nugent

On Skype: John de Nugent (Pittsburgh)

 

Donate via Credit Card (Spenden per Kreditkarte ganz oben links oder rechts mit dem blauen Knopf)

Was zu retten ist, ist nicht Dtld oder Amerika, sondern die Reichsidee…. ein pan-arisches Weltreich von Freiheit, Macht, Hochkultur und blühenden Familien!

Nach der Sintflut, WIR!

Ein Berliner schrieb:

Ich habe einiges von Ihnen gelesen und ich finde das alles sehr gut! Bis dahin ist es aber leider noch ein sehr weiter Weg.

Ich antwortete:
Tja, für einen langen Weg fehlt uns die Zeit. Es kam in der großen Prestigezeitung Washington Post des 13. Juni 2013 heraus, dass das Durchschnittsalter der Weißen hierzulande bei sage und schreibe 42 liegt, bei Asiaten 34, bei Negern 32 und bei Mexikanern 28. Mit jedem Tage werden wir älter und weniger, und sie jünger und immer mehr an Zahl.
Nein, es muss die Aufwallung bald entstehen, die militante Kampfreligion. Das Volk stöhnt, weiß nicht, was es will, und sehnt sich innerlich nur noch nach absoluter Führung.
.

Authorize.Net Merchant - Click to Verify
Online Payments

{ 3 comments… read them below or add one }

Néné March 26, 2014 at 12:30 am

Absolut plausibel, dass Facebook personenspezifisch bestimmte Inhalte sperrt: Vor einiger Zeit kam heraus, dass die die Anschläge sogar speichern, während man einen Kommentar erst tippt, also selbst Sachen, die man dann doch anders gepostet hat, bzw. gelöscht statt veröffentlicht. Eine Schnittstelle zur CIA war ja auch von vorneherein integriert. (Bei Twitter läuft es augenscheinlich noch etwas anders, nutzerfreundlicher, bis hin zur (anwaltlich vorher abgesegneten) Rebellion gegen die Dienste.) Unter den E-Mail Anbietern ist Yahoo anscheinend der Erzspion: Diensteifrig und freiwillig speichert der zwielichtige Verein statt nur der Verbindungsdaten sogar die gesamten Inhalte der Mails für ein halbes Jahr. Und wer sich unter falschem Namen und Adresse anmeldet, wie es eine wirklich gute Freundin von mir tat, kann sich auf zusätzliche Glaubwürdigkeit freuen: Meine Freundin fand den ausgedachten Namen unter der (freilich existierenden) Adresse im Internet aufgelistet, als sie ihn über ein Jahr später in die Suchmaschine eingab… Apropos Google: Mails, die in meinem (kostenpflichtigen Firmen-)Postfach unter “gesendet” auftauchen, kamen (schon mehrfach!) in des Empfängers G-Mail-Postfach nie an, besonders wenn Zeitdruck herrschte, also ein Sabotageeffekt hätte eintreten können. Dazu muss man wissen, die Firma handelt ziemlich “Globalisten”-feindlich, um es mal mit Alex´s Wort zu sagen…

Reply

Néné March 26, 2014 at 1:20 am

PS: Danke für die vielen brisanten Infos; 1a-Blog mal wieder, wie üblich! Kaum zu fassen, wie impertinent dieses weltverwüstende Gesindel sein übles Spiel abzieht, verbrecherischer Pöbel, den die ahnungslosen Massen als Elite ansehen. Einfach zum Brechen.

Reply

John de Nugent March 26, 2014 at 1:48 am

Naja, das sind, auf gut deutsch gesagt, einfach Menschenteufel, oder sagen wir mal Schurken, oder (moderner) “Psychopathen”.

Ein bekannter dt. Reichskanzler nannte sie scheinbar übertrieben immer “Verbrecher”.

Ich fand dann heraus, dass diese Bezeichung aber ganz und gar nicht übertrieben ist, da es “Menschen” gibt, die das Böse geradezu lieben, den Verrat toll und lustig finden, die Folter gerne in Filmen sehen und selbst begehen, und die sich in Verachtung für ihre absolut unschuldigen Opfer ergehen.

Schauderhaft. Dabei sind das keine “Geisteskranken”. Sie sind glücklich jauchzende, erfolgreiche Raubtiere in Menschengestalt.

Hierzu mein Essay:

http://www.democratic-republicans.us/deutsch/deutsch-psychopathen-pragen-unsere-welt

Reply

Leave a Comment

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: